Der Kölner Schwarzmarkt

Kategorien:

Erscheinungsdatum: 07/10/2017

0 Kommentare

Auf diesem Markt gibt es garantiert nichts zu kaufen. Nur getauscht werden die ausschließlich selbstgemachten Spezialitäten wie Feigensenf und Holundersirup, die hier von Hobbyköchen angeboten werden. „Food Swaps“ nennen sich diese Tauschbörsen die in den USA schon lange bekannt sind und sich seit einigen Jahren auch in Deutschland etablieren. In Köln heißt das ganze „Schwarzmarkt“ und findet seit 2015 einmal jährlich im Szenestadtteil Ehrenfeld statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt. Pflichtfelder sind so markiert: *

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*