Horror aus Deutschland

Kategorien:

Erscheinungsdatum: 18/12/2014

0 Kommentare

„Ein Horrorfilm darf ruhig billig aussehen“, sagt Daniele Grieco, „je weniger man erkennt, desto besser.“ Der gebürtige Italiener lebt in Köln und ist Regisseur. Gerade feierte sein erster Horrorfilm „Die Präsenz“ in Leverkusen Premiere. Die verwackelten Bilder sind mit einer einfachen Handkamera aufgenommen. Die richtigen Sounds sollen dafür sorgen dass es den Zuschauer im Kino richtig gruselt. Dafür ist Tontechniker Stefan Mohr zuständig. In seinem Bergisch Gladbacher Studio zeigt er, wie ganz alltägliche Geräusche uns im Kino einen gehörigen Schrecken einjagen können.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse ist uns nicht bekannt. Pflichtfelder sind so markiert: *

Sie können diese HTML-Tags und Attribute verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*